Fußball, Tischtennis, Cheerleading, Kegeln, Volleyball, Frauensport

Home

"Nationalmannschaft Großstöbnitz" erzaubert sich kleinen Pokal

Image
Die "Nationalmannschaft Großstöbnitz"
Ganz bescheiden als "Nationalmannschaft Großstöbnitz" angekündigt wurde die Stiemtzer Traditionsmannschaft ihrer Rolle als sehr geheimer Favorit im Laufe des Turniers in Gößnitz immer mehr gerecht und erzauberte sich schlussendlich Platz 3, noch vor den Kreisligamannschaften TSV Windischleuba (4.) und Ehrenhain II (6.). Nur der Regionalklasse-Vertreter vom FSV Gößnitz (1.) und die SG Chursbachtal (2.) konnten die Stiemtzer bezwingen. Dazu wurde Zaubermeister Falko Sander als bester Torschütze ausgezeichnet! Ein Erfolg, mit dem vorher wohl niemand rechnete.

Auf Einladung des FSV Gößnitz stellte der SV Großstöbnitz 90 eine „Traditions“-Mannschaft zusammen, bestehend aus Spielern, die in den letzten Jahren ihre Schuhe für den SVG schnürten. Dabei war die Freude groß, endlich wieder einmal zusammen spielen zu können, hat sich doch die ehemalige Kreisligamannschaft in halb Deutschland verteilt. Oliver Vincenz, Michael Porzig und Jens Brumme spielen aktuell bei der SG Schmölln/Großstöbnitz, Falko Sander beim Regionalklasse-Konkurrent FSV Gößnitz, Daniel Müller beim SV Eschefeld (Sachsen), Manuel Müller gar beim SV 07 Aich in Baden-Württemberg und Christian Reichmann, Schatzmeister der Nationalmannschaft Großstöbnitz, ist nicht mehr aktiv. So stand eigentlich die Geselligkeit im Vordergrund, der sportliche Ehrgeiz war aber trotz alledem erkennbar.
Zumal man bereits im ersten Spiel gegen den späteren Sieger FSV Gößnitz ordentlich dagegen hielt und nur knapp mit 0:2 unterlag. Gegen Kreisligist TSV Windischleuba drehten Sander und M.Müller die Partie sodass die Stiemtzer nach dem ersten Bier auch den ersten Sieg einfuhren. Aufregend wurde es gegen Braunichswalde. Die Führung wechselte hin und her und erst der sehenswerte Volleytreffer von Brumme entschied die Partie zugunsten des SVG (3:2). Gegen Chursbachtal war der Treffer von Sander zu wenig, um die Partie zu gewinnen (1:3). Dem kleinen Kader merkte man die Strapazen von Turnier und Zusammenkunft langsam an, doch auch mit steigendem Getränkepegel präsentierte man sich auf dem Parkett sehr ordentlich. Erfreulich war es vor allem, dass keinerlei Verbissenheit zu sehen war und der Fußball im Vordergrund stand – so soll es sein! Sowohl gegen den sympathischen Kabinennachbar Lusaner SC (1:1) als auch gegen Kreisligist SV Ehrenhain II (2:2) fuhr der SVG ein Unentschieden ein, sodass man sich bei der Siegerehrung über den kleinen Pokal und Platz 3 freuen konnte! Zudem war Falko Sander so richtig heiß gelaufen, zauberte auf dem Hallenparkett und traf fast nach Belieben. In den letzten beiden Spielen erzielte er alle SVG-Treffer und konnte sich nach 6 Turniertreffern über die Torjägerkanone freuen!
Insgesamt ein rundum gelungener Nachmittag bei dem man gesehen hat, dass man Erfolg haben kann, wenn 7 Freunde auf dem Hallenparkett stehen! Für die Zukunft bleibt zu hoffen, dass diese Traditionsmannschaft noch öfter zusammen spielt!

Nationalmannschaft Großstöbnitz: Oliver Vincenz - Michael Porzig, Jens Brumme (2 Tore), Daniel Müller, Manuel Müller (1), Christian Reichmann und Falko Sander (6).

Image
Die Urkunden und Pokale und weitere Trophäen


Montag, 16. September 2019

Hosted by Digital-Eastside